Marketing | PR | Journalismus

Marketing-Leistungen

Strategische Beratung
Konzeption und Text
Konzeption und Umsetzung einzelner Kommunikationsmaßnahmen
Projektleitung
Corporate Design
Dialogmarketing
PoS-Gestaltung

Referenzen >>

Referenzen

Publicis Dialog: Entwicklung und Steuerung div. Dialogmarketing-Aktivitäten für die Deutsche Renault AG in der Position als Senior Account Manager
S-Kreditpartner: Entwicklung von Dialogmarketing-Konzepten, Beratung
ABC Privatkunden-Bank: Marketing- und PR-Jahresplanungen, Steuerung und Umsetzung aller Aktivitäten, Konzeption und Text
Kölner Dommusik: Entwicklung eines Corporate Design
Adlon Day Spa: Marketing-Konzeption zum Launch

<< Leistungen

 

PR-Leistungen

Entwicklung individueller PR-Konzeptionen
Gezielte Lancierung in ausgewählten Medien
Beratung und Konzeption
Basis-Pressearbeit
Projektbezogene PR
Erstellung der Pressemeldungen
Umsetzung und Koordination aller Maßnahmen (Aussendungen, Events, Pressekonferenzen ...)

Referenzen >>

Referenzen

PR-Beratung des PS.SPEICHER in Einbeck seit 2013
Pressearbeit Motorworld Classics Berlin 2015
PR zur Ausstellung "Schlafende Schönheiten" der Collection Schlumpf, Kassel 2012
PR-Betreuung der Mundus Senioren-Residenzen GmbH
Journalistische Beratung der Gast Art GmbH
Projektbezogene Pressearbeit zur ADAC Rallye Avus Classic für den ADAC Berlin-Brandenburg
PR-Betreuung des Hotel Esplanade Resort & Spa Bad Saarow
PR-Betreuung der Warsteiner Brauerei in den Regionen Berlin und neue Bundesländer
Erstellung von Pressemeldungen für die ADAC Oldtimer-Sektion
PR-Betreuung zur Filmpremiere „Video Kings“
Projektbezogene PR zum 1. Weltkongress des DVLAB 2008

<< Leistungen

 

Journalistische Leistungen und Formate

Journalistische Beratung
Redaktionelle Texte
Reportagen
Meldungen
Fahrberichte
Features
Blogs
Onlineredaktion
Redaktionsplanung
Corporate Publishing

Ressorts >>

Referenzen >>

Ressorts

Auto + Motor
Reise
Medizin
Essen + Trinken

Referenzen >>

<< Leistungen

Referenzen

Redaktion GTÜ Oldtimer-Ratgeber 2016
Der Tagesspiegel
dpa Themendienst
PS.JOURNAL 2015
Magazin Cabriolife
Magazin FAT
Journalistische Beratung Film „Horst Schlämmer – Isch kandidiere“
Die Welt/Welt am Sonntag, Berliner Morgenpost
Welt online
Global Press: Motor Informations Dienst, Medizinischer Dienst
Süddeutsche Zeitung
AutoClassic
Ladies Drive
Braunschweiger Zeitung
WAZ

<< Ressorts

<< Leistungen

 

Berufliches Profil

Nach meinem Studium an der Universität der Künste Berlin erlernte ich das Handwerks­zeug eines Account-Managers in einer kleinen Hamburger PR-Agentur. Fortan kamen Erfahrungen im Dialog­marketing, strategischer Kommunikation und Konzeption in namhaften Agenturen und verantwortlichen Positionen hinzu. Seit dem Jahr 2002 arbeite ich als selbständige Beraterin und freie Journalistin.

Lebenslauf >>

Lebenslauf

Geboren 1960 in Marburg an der Lahn
1981-84 Ausbildung zur Zahntechnikerin in Hamburg
1986-89 Auslandsaufenthalte auf Gran Canaria, Gudeloupe und in Bergamo
1989-92 Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau bei Fischer Reisen in Hamburg
1992-97 Studium der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation, HdK Berlin, mit Abschluss zur Diplom-Kommunikationswirtin
1998-1999 Borowski Bohl Communications Hamburg
2000 Publicis Dialog Hamburg
2001-2002 Eggert Werbeagentur Berlin
Seit 2002 selbständig

<< Berufliches Profil

 

Hier können Sie mir Ihre Anfrage schicken:

 

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite

Renate Freiling

Bautzener Str. 12/1 · 10829 Berlin
Tel. +49.30.2219 1050 · Fax +49.30.2219 1051
E-Mail:
Steuer-ID: 75 608 311 290

Meine AGB lesen Sie hier >>

Rechtshinweise >>

 
 
 
 
 
Webdesign: M.Bulgrin art&DESIGN

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

Leistungen und Angebote von Renate Freiling Kommunikation (im folgenden „Agentur“ genannt) erfolgen aufgrund dieser allgemeinen Geschäfts­bedin­gungen, sofern keine gesonderten Vereinbarungen getroffen werden. Rahmen- und Projekt-Verträge sowie Sondervereinbarungen gelten nur in Schriftform. Sind einzelne Bestandteile der Verträge nicht geregelt, so kommen hier die allge­meinen Geschäftsbedingungen zur Anwendung.

§ 2 Selbstverständnis und Verschwiegenheit

Die Agentur verpflichtet sich, alle ihr im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Kunden zur Kenntnis gelangenden Geschäftsgeheimnisse mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns zu wahren und alle diesbezüglichen Informationen und Unterlagen vertraulich zu behandeln. Die Sorgfalts- und Verschwiegenheitspflicht währt über das Vertragsende hinaus und gilt auch, wenn eine Zusammenarbeit nicht zustande kommt.

Die Agentur arbeitet als selbstständiges, unabhängiges Unternehmen nach treuhänderischen Gesichtspunkten. Sie ist bemüht, entsprechend der Aufgaben und Terminvorgaben des Auftraggebers die für die Erfüllung des Auftrages erforderlichen personellen und sachlichen Voraussetzungen bereitzustellen, in der Beratung absolute Objektivität zu wahren und die Interessen des Kunden – insbesondere auch bei der Auswahl und Beauftragung Dritter – in jeder möglichen Form zu vertreten.

§ 3 Arbeitsabläufe, Auftragsabwicklung und Leistungserbringung

Der Kunde formuliert die Einzelaufträge schriftlich, liefert die notwendigen Informationen, Zielformulierungen und Briefings und kann nach Abstimmung mit der Agentur die Abgabetermine vorgeben. Bei den von der Agentur erbrachten Werken (Konzepte, Ideen/Exposés, Texte, Layouts) wird je eine Korrekturphase zur Abstimmung mit dem Kunden einkalkuliert. Vor Versand der Pressemitteilungen, Ausführung der Vervielfältigung bzw. Veröffentlichung im Internet oder anderen Medien hat der Auftraggeber schriftlich die Korrekturen abzuzeichnen. Für telefonisch übermittelte Korrekturwünsche trägt der Auftraggeber das Risiko der Fehlübermittlung.

Arbeitsgrundlagen wie Adressdatenbanken, Leitlinien der PR-Arbeit etc. werden dem Auftraggeber nicht zur Verfügung gestellt. Zeitlicher Aufwand wird auf Wunsch des Kunden vor Beginn der Dienstleistungserbringung kalkuliert. Nach Beginn, bzw. Abschluss der Arbeiten besteht von Seiten des Kunden kein Anspruch auf Nachweise des Zeitaufwands. Die Agentur arbeitet ergebnisorientiert.

Die Produktionsüberwachung durch die Agentur erfolgt nur aufgrund besonderer Vereinbarungen und Vergütung. Bei Übernahme der Produktionsüberwachung ist die Agentur berechtigt, nach eigenem Ermessen die notwendigen Entschei­dun­gen zu treffen und entsprechende Anweisungen zu geben. Die Agentur haftet für Fehler nur bei eigenem Verschulden und nur für Vorsatz und grobe Fahr­lässigkeit.

§ 4 Urheberrecht und Nutzungsrechte

Alle Texte, Exposés, Konzepte, Pressemitteilungen oder Layout-Entwürfe dürfen nur mit ausdrücklicher Einwilligung der Agentur und nur für die angegeben Zwecke verwendet werden. Jede Nachahmung oder Wiederverwendung – auch von Teilen – ist unzulässig. Für den Fall der Missachtung wird eine Strafe in Höhe vom zweifachen Auftragswert erhoben. Weitere rechtliche Schritte behält sich die Agentur vor.

Die verhandelten Nutzungsrechte gehen erst nach vollständiger Bezahlung der Vergütung an den Auftraggeber über. Eine Weitergabe der Nutzungsrechte an Dritte bedarf der schriftlichen Vereinbarung. Vorschläge des Auftraggebers oder eine sonstige Mitarbeit begründen kein Miturheberrecht und haben keinen Einfluss auf die Höhe der Vergütung.

Die Nutzungsrechte gelten nur für den vereinbarten Zeitraum und nur für das vereinbarte Werk. Verteiler mit persönlichen Daten Dritter (Pressevertreter) sind von den Nutzungsrechten ausgenommen. Die im Auftrag des Kunden erstellten Ver­teiler sind Eigentum der Agentur und von den Nutzungsrechten ausge­nommen. Die Agentur ist berechtigt, Muster geleisteter Arbeiten zum Zwecke der Eigen­werbung zu verwenden.

§ 5 Vergütung

Konzepte, Ideen, Texte, Entwürfe und ggf. Layouts bilden zusammen mit der Einräumung der Nutzungsrechte eine einheitliche Leistung. Sonderleistungen wie die Umarbeitung oder Änderung von Layouts, Textmanuskripten, Bildern und Drucküberwachungen etc. werden gesondert berechnet.

Die Vergütung ist spätestens bei Ablieferung des Werkes fällig. Sie ist ohne Abzug zahlbar. Werden die bestellten Arbeiten in Teilen abgenommen, so ist eine entsprechende Teilvergütung jeweils bei Abnahme des entsprechenden Teiles fällig. Erstreckt sich ein Auftrag über einen längeren Zeitraum, können Abschlags­zahlungen vereinbart werden. Bei Zahlungsverzug kann die Agentur Verzugszinsen in Höhe von 4% über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank verlangen.

Werden die Texte und/oder Entwürfe in größerem Umfang als vertraglich verein­bart genutzt, so ist die Agentur berechtigt, die Differenz zwischen der höheren Vergütung für die Nutzung und der ursprünglich gezahlten Vergütung zu verlan­gen. Für Texte und/oder Entwürfe, die zunächst nicht für die Nutzung vorgesehen waren, die aber zu einem späteren Zeitpunkt doch vom Auftraggeber genutzt werden, ist die Agentur berechtigt, die Nutzungsvergütung nachträglich in Rechnung zu stellen.

Die Agentur ist in jedem Fall berechtigt, angemessene Abschlagszahlungen zu verlangen, deren Höhe sich am Verhältnis zwischen der erbrachten Leistung und dem Gesamtumfang der vertraglich geschuldeten Leistung orientiert.

Die Anfertigung von Konzepten, Texten, Entwürfen und sämtliche sonstigen Tätigkeiten, die die Agentur für den Auftraggeber erbringt, sind kostenpflichtig, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist oder die Leistungen in einem Beratungsvertrag enthalten sind.

§ 6 Sonderleistungen, Neben- und Reisekosten

Auslagen für technische Nebenkosten, insbesondere Serverkosten für spezielle Materialien und Leistungen (z.B. Recherchen, Anfertigung von Fotos, Videos, Zwischenaufnahmen, Reproduktionen, Satz und Druck etc.) sind gesondert vertraglich zu regeln und werden gegebenenfalls gesondert berechnet.

Sachkosten, die im direkten Zusammenhang mit dem Auftrag stehen, und die den üblichen Rahmen übersteigen (z.B. Geschäftsreisen), werden neben dem vereinbarten Honorar zusätzlich in Rechnung gestellt, sofern sie im Auftrag des Auftraggebers anfallen. Die Agentur verpflichtet sich, zuvor die Zustimmung des Auftraggebers einzuholen.

Reisekosten und Spesen für Reisen, die im Auftrag des Auftraggebers anfallen, sind vom Auftraggeber zusätzlich zu erstatten.

§ 7 Eigentumsvorbehalt

An Texten, Entwürfen und Layouts werden nur Nutzungsrechte eingeräumt, jedoch keine Eigentumsrechte übertragen. Sämtliche Urheber- und Verwertungsrechte an den von der Agentur geschaffenen Produkten verbleiben bei der Agentur als Schöpferin. Vervielfältigungen und weitere Verwertungen gleich welcher Art, gleich mit welchem Medium, die über den Auftrag hinausgehen, bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Agentur. Ebenso bedarf die Verwertung der Produkte in Datennetzen einer schriftlichen Genehmigung der Agentur. Die Erweiterung von Verwertungsrechten, insbesondere neue Auflagen, oder Nutzung der Produkte mit anderen Medien werden nur im Rahmen der Erteilung eines neuen Auftrages gestattet.

Über das Vorstehende hinaus verbleiben sämtliche Rechte an Entwürfen, die dem Kunden im Rahmen der Vertragsanbahnung präsentiert oder übergeben worden sind, uneingeschränkt bei der Agentur. Wird der Auftrag nicht erteilt, sind sämtliche Entwürfe an die Agentur herauszugeben oder auf Verlangen zu vernichten. Anderweitige Verwendung der Entwürfe ganz, teilweise oder in abgeänderter Form ist dem Kunden untersagt. Auf § 106 ff. Urhebergesetz wird ausdrücklich hingewiesen.

Die Agentur ist nicht verpflichtet, Arbeitsdateien, die am Computer erstellt wurden, an den Auftraggeber herauszugeben. Wünscht der Auftraggeber die Herausgabe bestimmter Arbeits­dateien, so ist dies gesondert zu vereinbaren und zu vergüten. Hat die Agentur dem Auftraggeber Computerdaten zur Verfügung gestellt, dürfen diese nur mit vorheriger Zustimmung der Agentur über den vereinbarten Rahmen hinaus genutzt, bzw. geändert werden. Bei eigenmächtigen Änderungen über­nimmt die Agentur keinerlei Haftung.

§ 8 Haftung

Die Agentur verpflichtet sich, den Auftrag mit größtmöglicher Sorgfalt auszuführen, insbesondere überlassene Vorlagen, Filme, Displays etc. sorgfältig zu behandeln und nach Ausführung zurück zu geben. Die Agentur haftet für entstandene Schäden nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

Die Versendung der Arbeiten und Vorlagen erfolgt auf Gefahr und Rechnung des Auftraggebers. Bei Beschädigung oder Verlust hat der Auftraggeber die Kosten zu ersetzen, die zur Wieder­herstellung der originale notwendig sind. Die Geltend­machung eines weitergehenden Schadens bleibt unberührt.

Mit der Genehmigung von Texten, Entwürfen und Layouts durch den Auftraggeber übernimmt dieser die Verantwortung für die Richtigkeit von Text, Bild und Daten.

Mit den vom Auftraggeber freigegebenen Entwürfen, Texten und Layouts entfällt jede Haftung der Agentur.

Für die wettbewerbsrechtliche und warenzeichenrechtliche Zulässigkeit und Eintragungsfähigkeit der Arbeiten haftet der Name der Agentur nicht. Der Auf­trag­geber übernimmt die gesamte rechtliche Überprüfung und Verant­wortlichkeit.

Beanstandungen gleich welcher Art sind innerhalb von 14 Tagen nach Ablieferung des Werks schriftlich bei der Agentur geltend zu machen. Danach gilt das Werk als mangelfrei angenommen.

Die Haftung von Schäden gegenüber dem Auftraggeber ist auf die Höhe des zweifachen Auftragswertes begrenzt. Für die Erteilung mündlicher Auskünfte ist die Haftung ausgeschlossen.

§ 9 Gestaltungsfreiheit und Vorlagen

Der Werbungtreibende verpflichtet sich, die Agentur rechtzeitig über Art, Umfang und Zeitfolge der geforderten Leistungen zu unterrichten und ihr alle für die sachgemäße Durchführung des Auftrags benötigten Informationen und Unter­lagen, soweit diese ihm verfügbar sind, fristgerecht und kostenlos zu liefern. Für den Fall, dass bestehende Corporate Design-Richtlinien beachtet werden müssen, sind diese bei Auftragserteilung schriftlich an die Agentur zu übermitteln. Wünscht der Auftraggeber während oder nach der Produktion Änderungen, so hat er die Mehrkosten zu tragen. Die Agentur behält den Vergütungs­anspruch für bereits begonnene Arbeiten.

Der Auftraggeber versichert, dass er zur Verwendung aller der Agentur über­gebenen Vorlagen berechtigt ist. Sollte er entgegen dieser Versicherung nicht zur Verwendung berechtigt sein, stellt der Auftraggeber die Agentur von Ersatz­ansprüchen Dritter frei.

Verzögert sich die Durchführung des Auftrags aus Gründen, die der Auftraggeber zu vertreten hat, so ist der Agentur eine vertraglich zu vereinbarende Ausfallent­schädigung zu entrichten. Die Geltendmachung eines weitergehenden Verzugs­schadens bleibt davon unberührt.

§ 10 Salvatorische Klausel

Sollte eine der Bestimmungen der Einzelaufträge ganz oder teilweise rechtsun­wirksam werden oder sein, berührt dies nicht die Gültigkeit der übrigen Bestim­mungen. Es gilt dann der Wortlaut der neuen Bestimmung, die der gewollten Bedeutung am nächsten kommt.

§ 11 Schlussbestimmungen

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Sitz der Agentur. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Forderungen beider Vertragsparteien können nicht gegeneinander aufgerechnet werden (Aufrechnungsverbot), soweit sie nicht unbestritten oder rechtsgültig festgestellt sind.

Mit Kenntnisnahme dieser AGB werden sämtliche vorhergehenden AGB unwirksam.

Renate Freiling Kommunikation 2011

Rechtshinweise

Haftung Die Informationen auf dieser Website wurden sorgfältig erstellt und werden nach Bedarf aktualisiert. Der Inhaber der Website übernimmt dennoch keine Haftung für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität.

Datensicherheit im Internet Das World Wide Web ist ein öffentlich zugängliches System. Jedes Mal, wenn freiwillig persönliche Informationen online preisgegeben werden, erfolgt dies auf eigenes Risiko. Ihre Daten können unterwegs verloren gehen oder in die Hände Unbefugter gelangen. Eine Haftung seitens des Inhabers der Website besteht in solchen Fällen nicht.

Datenschutz Alle personenbezogenen Daten werden absolut vertraulich behandelt. Erhalten wir von Ihnen Daten über unsere Website, werden diese nur für die von Ihnen gewünschten Zwecke verwendet und im Übrigen nicht an Dritte weitergegeben.

Urheberrecht Aufbau und Inhalt dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Die Verwendung von Text- oder Bildmaterial ist - sofern nicht ausdrücklich anders angegeben - nur mit Zustimmung des Inhabers der Website gestattet. Sofern Links zu dieser Site gesetzt werden, muss diese Website alleiniger Bestandteil des Browser Fensters sein.